Geodatenshop
Referenz  Referenz AVFIMGDM_REF Update

Fixpunkte (Kategorie 2) (minimales Geodatenmodell, via geodienste.ch)

Vorschau Vorschau

Die Fixpunkte (Vermessungspunkte) bilden die Grundlage aller Daten mit Raumbezug.

Die Fixpunkte werden für alle vermessungstechnischen Arbeiten genutzt, die eine zuverlässige und präzise Bestimmung erfordern. Unter einem Fixpunkt versteht man einen dauerhaft mit einem Stein (zum Teil unter Schacht) oder einem Bolzen versicherten Punkt mit bekannten Koordinaten und bekannter Höhe. Die Kantone sind zuständig für die Fixpunkte der Kategorie 2.

Was sind minimale Geodatenmodelle (MGDM)?

Das Geoinformationsgesetz (GeoIG) soll die breite Nutzung von Geoinformationen für Behörden, Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft ermöglichen. Zu diesem Zweck müssen Geodaten in der erforderlichen Qualität zur Verfügung stehen. Das GeoIG verpflichtet die zuständigen Stellen des Bundes und der Kantone, die Geobasisdaten in ihrem Zuständigkeitsbereich zu harmonisieren und minimale Geodatenmodelle für die einzelnen Geobasisdatensätze zu erstellen.

Die Daten basieren auf dem Modell Fixpunkt-Datenservice 2.0 der KGK (Datenmodell KGKCGC_FPDS2_V1_1, Version 1.1) und sind Grundlage für die Bedienung der Geobasisdatensätze ID 54.1, ID 54.2.

geodienste.ch - das interkantonale Portal für den Bezug von Geodaten und -diensten

Das Angebot von geodienste.ch umfasst schweizweite, strukturell harmonisierte und aggregierte Geodaten und -dienste in den Formaten WMS, WFS, ESRI Shapefile, GeoPackage und INTERLIS.

letzte Aktualisierung dieser Seite (Stand der Metadaten): 06.07.2024

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen