Geoportal geoportal.lu. ch
Kollektion  Kollektion PAKRXXXX_COL

Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee

Vorschau Vorschau

Zeigt das Schutzkonzept für den Rotsee.

Teile des angrenzenden Rieds sind zusätzlich im Bundesinventar der Moorlandschaften von besonderer Schönheit und nationaler Bedeutung aufgeführt.
Der Kanton Luzern hat die Aufgabe, die entsprechenden Flächen zu schützen und zu pflegen.

Das 2001 erstellte Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee ist ein Massnahmenplan und dient als Arbeitsgrundlage für die Pachtverträge, die der Kanton mit den Landbesitzern abschliesst. 

Die Revision der Schutzverordnung Rotsee (Nr. 711d) baut ebenfalls auf diesem Konzept auf.

Diese Kollektion enthält folgende Datensätze:
Vorschau Vorschau

Massnahmen zum Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee: Objekte wie Gehölze, Strukturen

Für den Rotsee existiert seit mehreren Jahren ein Schutzkonzept. Teile des angrenzenden Rieds sind zusätzlich im Bundesinventar der Moorlandschaften von besonderer Schönheit und nationaler Bedeutung aufgeführt. Der Kanton Luzern hat die Aufgabe, die entsprechenden Flächen zu schützen und zu pflegen. Das Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee ist ein Massnahmenplan und dient als Arbeitsgrundlage für die Pachtverträge, die der Kanton mit den Landbesitzern abschliesst. Auch die geplante Revision der Schutzverordnung wird auf dem vorliegenden Konzept aufbauen.
Zugangsberechtigung: B: eingeschränkt öffentlich
Nutzungsbedingungen: Open-By
zuletzt aktualisiert: 01.01.2001 (Version 1, Revision 1)
Dieser Mixed-Datensatz enthält 260 Objekte und wird in drei Dateien (PAKRGEST_V1_PY, PAKRGEST_V1_LI, PAKRGEST_V1_PT) ausgeliefert
  • Flächen
  • Linien
  • Punkte
Dateiname: PAKRGEST_V1_PY
Beschrieb: Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee: Gehölze, Strukturen (Flächen)
Inhalt: Fläche Flächen, 66 Objekte
Attribut Alias (Typ) / Beschreibung
MASSNAHME3
Pflegemassnahme (codierte Werte)
Wert Bedeutung
1 Altern. 1 Teilber. (a,b,c) der Gehölze auslichten, insbes.raschwüchs. Gehölze; Ghdeckgrad. 10-25%
2 Erhaltung bzw. Neuschaffung lichten Niederwaldes mit grösseren besonnten Stellen
3 Standortger. Bewirtsch., alte + abgestorb. Bäume vermehrt stehen lassen, notfalls Baumkro. Entfernen
31 Erlen-/Weidenbruch: keine Bewirtschaftung, nur einzelne Pflegeeingriffe
4 Anpflanzung neuer Sträucher
999 (Inselpolygon)
ZEIT3
Gehölze auslichten (Text)
kennzeichnet Zeitstände a, b, c in Ergänzung zum Wert 1 von massnahme3
Dateiname: PAKRGEST_V1_LI
Beschrieb: Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee: Gehölze, Strukturen (Linien)
Inhalt: Polyline Polyline, 17 Objekte
Attribut Alias (Typ) / Beschreibung
MASSNAHME3
Pflegemassnahme (codierte Werte)
Wert Bedeutung
1 Neuschaffung von Strukturen für Kleintiere zur Überquerung des Kabelkanals SBB
2 Neuschaffung einer Vernetzungsstruktur, insbesondere für Reptilien
3 Aufwertung Übergangsbereich Wasser-Land
4 Anlage neuer Hecken bzw. stufiger Waldränder
Dateiname: PAKRGEST_V1_PT
Beschrieb: Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee: Gehölze, Strukturen (Punkte)
Inhalt: Punkt Punkte, 177 Objekte
Attribut Alias (Typ) / Beschreibung
MASSNAHME3
Pflegemassnahme (codierte Werte)
Wert Bedeutung
1 Zurückschn. v. Kopfweiden/Ziehen v. Kopfw. aus besteh. Weiden/Weidenhölz. f. neue Kopfw. stecken
2 Anlegen von Asthaufen an besonnten Stellen, z.T. kombiniert mit Mähgut
3 Anlegen von Lesesteinhaufen
4 Fällen einzelner Bäume, reuten von Sträuchern
Vorschau Vorschau
Massnahmen zum Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee: Begrenzungs-Perimeter
Für den Rotsee existiert seit mehreren Jahren ein Schutzkonzept. Teile des angrenzenden Rieds sind zusätzlich im Bundesinventar der Moorlandschaften von besonderer Schönheit und nationaler Bedeu¬tung aufgeführt. Der Kanton Luzern hat die Aufgabe, die entsprechenden Flächen zu schützen und zu pflegen. Das Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee ist ein Massnahmenplan und dient als Arbeitsgrundlage für die Pachtverträge, die der Kanton mit den Landbesitzern abschliesst. Auch die geplante Revision der Schutzverordnung wird auf dem vorliegenden Konzept aufbauen.
Zugangsberechtigung: A: öffentlich
Nutzungsbedingungen: Open-By
zuletzt aktualisiert: 01.01.2001 (Version 1, Revision 1)
Dieser Flächen-Datensatz enthält 1 Objekt und wird in einer Datei (PAKRPERI_V1_PY) ausgeliefert
  • Flächen
Dateiname: PAKRPERI_V1_PY
Beschrieb: Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee: Perimeter 
Inhalt: Fläche Flächen, 1 Objekt
Attribut Alias (Typ) / Beschreibung
MASSNAHME
Perimeter (ganze Zahl)
Vorschau Vorschau

Massnahmen zum Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee: Objekte wie Riedwiesen, Pufferzonen, Böschungen

Für den Rotsee existiert seit mehreren Jahren ein Schutzkonzept. Teile des angrenzenden Rieds sind zusätzlich im Bundesinventar der Moorlandschaften von besonderer Schönheit und nationaler Bedeutung aufgeführt. Der Kanton Luzern hat die Aufgabe, die entsprechenden Flächen zu schützen und zu pflegen. Das Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee ist ein Massnahmenplan und dient als Arbeitsgrundlage für die Pachtverträge, die der Kanton mit den Landbesitzern abschliesst. Auch die geplante Revision der Schutzverordnung wird auf dem vorliegenden Konzept aufbauen.

Zugangsberechtigung: B: eingeschränkt öffentlich
Nutzungsbedingungen: Open-By
zuletzt aktualisiert: 01.01.2001 (Version 1, Revision 1)
Dieser Mixed-Datensatz enthält 143 Objekte und wird in drei Dateien (PAKRRIPB_V1_LI, PAKRRIPB_V1_PT, PAKRRIPB_V1_PY) ausgeliefert
  • Linien
  • Punkte
  • Flächen
Dateiname: PAKRRIPB_V1_LI
Beschrieb: Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee: Riedwiesen, Pufferzonen, Böschungen (Linien)
Inhalt: Polyline Polyline, 17 Objekte
Attribut Alias (Typ) / Beschreibung
MASSNAHME2
Pflegemassnahme (codierte Werte)
Wert Bedeutung
1 Anlegen eines Krautsaumes; jährlich einen Drittel des Krautsaumes mähen (ab 15. Sept.)
Dateiname: PAKRRIPB_V1_PT
Beschrieb: Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee: Riedwiesen, Pufferzonen, Böschungen (Punkte)
Inhalt: Punkt Punkte, 29 Objekte
Attribut Alias (Typ) / Beschreibung
MASSNAHME2
Pflegemassnahme (codierte Werte)
Wert Bedeutung
1 Schnittgut auf Haufen (z.T. vermischt mit Astmaterial) bzw. nach 1-2 Tagen abführen
Dateiname: PAKRRIPB_V1_PY
Beschrieb: Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee: Riedwiesen, Pufferzonen, Böschungen (Flächen)
Inhalt: Fläche Flächen, 97 Objekte
Attribut Alias (Typ) / Beschreibung
MASSNAHME2
Pflegemassnahme (codierte Werte)
Wert Bedeutung
1 Schonender Unterhalt duch SBB; alternierendes Liegenlassen des Mähgutes
2 Ext. Mähnutzung ab 15. Juni, bei trockener Ausprägung 1. Juli; Teilflächen (10-15%) stehen lassen
22 (zu 2) Standort Baumschule: Humus abstossen und mit Wildblumenmischung einsäen
3 Jährlicher Schnitt im Herbst (frühestens Mitte Sept., möglichst erst Mitte Okt.)
31 (zu 3) Frühschnitt Mitte Juli, nebst regulärem Spätschnitt
32 In Rotation eine Vegetationsinsel stehen lassen
4 Alternierend 1 Teilfläche (a,b,c) pro Jahr mähen, frühestens Mitte Sept., möglichst erst Mitte Okt.
42 (zu 4) Schnitt im Winter; Material auf Haufen
5 Extensive Beweidung oder Mahd (keine Düngung)
51 Extensivierung von Teilbereichen der steilen Weiden
999 (Inselpolygon)
ZEIT2
Mähnutzung (Text)
kennzeichnet Zeitstände a, b, c oder 1, 2, 3 in Ergänzung zu den Werten 2 und 4 von massnahme2
Vorschau Vorschau

Massnahmen zum Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee: Objekte wie Wasserlebensräume

Für den Rotsee existiert seit mehreren Jahren ein Schutzkonzept. Teile des angrenzenden Rieds sind zusätzlich im Bundesinventar der Moorlandschaften von besonderer Schönheit und nationaler Bedeutung aufgeführt. Der Kanton Luzern hat die Aufgabe, die entsprechenden Flächen zu schützen und zu pflegen. Das Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee ist ein Massnahmenplan und dient als Arbeitsgrundlage für die Pachtverträge, die der Kanton mit den Landbesitzern abschliesst. Auch die geplante Revision der Schutzverordnung wird auf dem vorliegenden Konzept aufbauen.

Zugangsberechtigung: B: eingeschränkt öffentlich
Nutzungsbedingungen: Open-By
zuletzt aktualisiert: 01.01.2001 (Version 1, Revision 1)
Dieser Mixed-Datensatz enthält 45 Objekte und wird in zwei Dateien (PAKRWSLS_V1_PY, PAKRWSLS_V1_LI) ausgeliefert
  • Flächen
  • Linien
Dateiname: PAKRWSLS_V1_PY
Beschrieb: Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee: Wasserlebensräume (Flächen)
Inhalt: Fläche Flächen, 30 Objekte
Attribut Alias (Typ) / Beschreibung
MASSNAHME1
Pflegemassnahme (codierte Werte)
Wert Bedeutung
1 Neuanlage grösserer permanenter Weiher
2 Neuanlage und periodische Erneuerung Flachtümpel
3 Stando. zur Neuanlage oder Revitalisierung von Kleingew. / Unterhalt besteh. Gew. alle 5-10 Jahre
31 Bereiche zur Neuanlage oder Revitalisierung von Kleingewässern
4 Bereiche zur Neuanlage oder Revitalisierung von Kleingewässern, vorgängig Sanierung Altlast
5 Anlage einer nur seewärts überwindbaren Barriere (Lenkung der Abwanderung aller Tiere nach Norden)
Dateiname: PAKRWSLS_V1_LI
Beschrieb: Pflege- und Aufwertungskonzept Rotsee: Wasserlebensräume (Linien)
Inhalt: Polyline Polyline, 15 Objekte
Attribut Alias (Typ) / Beschreibung
MASSNAHME1
Pflegemassnahme (codierte Werte)
Wert Bedeutung
1 Bachöffnung
11 Abschnittweise Renaturierung des Seezuflusses
2 Partielles Ausheben verlandeter Gräben, evtl. schonende Wiederaufnahme der Grabenpflege
Vorschau Vorschau

Stehende Gewässer des Kantons Luzern (>10qm), auf der Grundlage der AV Bodenbedeckung.

Datensatz beinhaltet stehende Gewässer des Kantons Luzern (>10qm), auf der Grundlage (innerkantonal) der AV Bodenbedeckung. Die Daten können für Analysen, Auswertungen und Visualisierungen in verschiedenen Fachgebietsanwendung verwendet werden. Die Seen Vierwaldstättersee, Zugersee und Hallwilersee sind vollständig, auch ausserhalb der Kantonsgrenze enthalten.

Zugangsberechtigung: A: öffentlich
Nutzungsbedingungen: Open-By
zuletzt aktualisiert: 02.05.2018 (Version 2, Revision 1)
Dieser Flächen-Datensatz enthält 1'290 Objekte und wird in einer Datei (SEEUP10X_V2_PY) ausgeliefert
  • Flächen
Dateiname: SEEUP10X_V2_PY
Beschrieb: Stehende Gewässer Kanton Luzern
Inhalt: Fläche Flächen, 1'290 Objekte
Attribut Alias (Typ) / Beschreibung
GEW_NAME
Gewässername (Text)
KLASSE_SEE
Klassierung (codierte Werte)
Wert Bedeutung
2 Kleingewässer
1 See

letzte Aktualisierung dieser Seite (Stand der Metadaten): 03.05.2021

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen